Auch die OECD bestätigt: Bundesregierung vernachlässigt Jungenförderung

OECD PISA

Die Bundesregierung leugnet einen relevanten geschlechterspezifischen Unterschied in der Lesekompetenz, im Widerspruch zu den von der OECD durchgeführten PISA-Studien. MANNdat hat die OECD um eine Stellungnahme gebeten.

Weiter »

Gerhard Amendt im Interview mit MANNdat

Prof. Gerhard Amendt

Der Soziologe und Autor Prof. Gerhard Amendt ist Experte im Bereich Geschlechterpolitik und Geschlechterverhältnisse. Er war an der Universität Bremen Professor am Institut für Geschlechter- und Generationenforschung und hat die WHO in Familienplanungsfragen beraten. Wir haben ihn zu seinem neuen Buch „Von Höllenhunden und Himmelswesen“ interviewt.

Weiter »

“Wie viel Mann darf sein?” MANNdat beim Männertag der evangelischen Landeskirche Württemberg

Evang. Männer-Netzwerk Württemberg

Der diesjährige Stuttgarter Männertag der evangelischen Landeskirche Württemberg stand unter dem Motto: „Wieviel Mann darf sein?“ MANNdat als offizieller Teilnehmer leitete den vielleicht politischsten Workshop dieser vielseitigen Tagung. Lesen Sie die spannende Zusammenfassung unseres Vereinsgründers Dr. Eugen Maus.

Weiter »

10 Jahre MANNdat

Dr_Eugen_Maus_MANNdat

Kaum einen Steinwurf von der Paulskirche in Frankfurt entfernt, kamen vor zehn Jahren am 14. Februar 7 Personen zusammen, um die Gründung des Vereins “MANNdat – Geschlechterpolitische Initiative” zu beschließen. Dr. Eugen Maus, der Gründungsvorsitzende, blickt auf zehn bewegte Jahre zurück.

Weiter »

Die Champions League des Sexismus – Das Finale

Champions League des Sexismus

Nun ist es fast vollbracht. Aus einer riesigen Anzahl von männerfeindlich-sexistischen Zitaten, haben unsere Leser über mehrere Runden die Finalisten ausgewählt. Gleich zweimal vertreten sind die Grünen: Mit dem Frauenstatut und einem Spruch der Grünen aus Goslar, den die Partei bis heute noch nicht öffentlich widersprochen hat. Auch die anderen beiden Finalplätze werden von Personen aus der Politik belegt: Von der ehemaligen FDP-Generalsekretärin Cornelia Pieper und von der vermutlich zukünftigen Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten Hilary Clinton. Wir sind gespannt, wie das Finale ausgeht!

Weiter »

Antidiskriminierungsstelle: Für Jungen nicht zuständig?

Antidiskriminierungsstelle

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) ist eine Einrichtung, die mithelfen soll, Diskriminierungen zu beseitigen. Verschiedene Studien haben gezeigt, das Jungen bei gleichen Schulleistungen schlechtere Noten erhalten als Mädchen. Bislang sieht sich die Antidiskriminierungsstelle jedoch für Diskriminierung von Jungen nicht zuständig. Ist dies richtig? Wir haken bei der Leiterin der Antidiskriminierungsstelle, Frau Lüders, nach.

Weiter »

Gerhard Amendt: Von Höllenhunden und Himmelswesen

Gerhard Amendt: Von Höllenhunden und Himmelswesen

“Von Höllenhunden und Himmelswesen”, ein Plädoyer für eine neue Geschlechter-Debatte, geschrieben von Prof. Gerhardt Amendt – mit umfassenden Quellenbelege und fundierten Analysen, was ein Pluspunkt insbesondere für die Leser ist, die das Buch auch für ihre wissenschaftliche oder politische Arbeit benötigen.Trotzdem ist es in einem Stil geschrieben, der auch den wissenschaftlich weniger fundierten Leser anspricht und ihn fasziniert mitnimmt. Hier lesen Sie eine Rezension von Dr. Bruno Köhler, MANNdat.

Weiter »

Gender Mainstreaming, Feminismus und was Familien wirklich wollen

Gastbeitrag Gender Mainstreaming

Obwohl Gender Mainstreaming dafür sorgen soll, die Interessen beider Geschlechter gleichberechtigt zu berücksichtigen, wird es in der Regel als reines Frauenförderinstrument angewendet. Schlimmer noch: Menschen, die Lebensmodelle wählen, die von Gender Mainstreaming und Feminismus als unerwünscht angesehen werden, müssen mit Diffamierungen rechnen – obwohl Gender Mainstreaming angeblich für eine „echte Wahlfreiheit“ steht. Interessant ist nicht nur diese Scheinheiligkeit, sondern auch, wie weit diese politischen Vorstellungen von den Wünschen der Bevölkerung entfernt sind. Ein Gastbeitrag des i-DAF mit einer Einleitung von MANNdat.

Weiter »