300 Bücher zu verschenken!

von MANNdat

Buchautor Florian Willet will 300 seiner Bücher „Deutschlands Frauen schaffen ihre Männer ab“ verschenken. Wie Sie an ein Buch kommen, verraten wir Ihnen unten.

Florian Willet ist Jurist, Ökonom, Philosoph, Kommunikationspsychologe und Buchautor mit sage und schreibe sechs Universitätsabschlüssen. Er sieht sich laut seiner Homepage als authentisch und wahrhaftig, nonkonformistisch und exzentrisch, moral- und autoritätsverachtend und politisch inkorrekt und präsentiert sich als unkonventionellen Intellektuellen. Und sein Buch „Deutschlands Frauen schaffen ihre Männer ab“ hält dieses Versprechen.

Über 90 % des Buches bestehen darin, dass Florian Willet durchgehend die Situation der Geschlechter, ihre als typisch bezeichneten Verhaltensweisen und ihr Verhältnis zueinander konsequent evolutionsbiologisch nach Darwins „male-male competition“ (männliche Konkurrenz) und „female choice (weibliche Partnerwahl) beschreibt und analysiert. Klingt langweilig, ist es aber nicht. Im Gegenteil, es fesselt. Diese einfache Argumentationsschiene widerspricht aber oft eigenen Ansichten und Erfahrungen und erzeugt wechselhaft sowohl Erleichterung als auch Unwohlsein darüber, wie einfach man damit vieles zu erklären im Stande zu sein scheint.

Und aus diesem Spannungsfeld heraus lebt das Buch und zieht seine Faszination. Der Autor will nicht recht behalten, er will mit dem Buch zum Selbernachdenken anregen. Er will anregen, seine eigene Meinung zu überdenken. Bemerkenswert ist, dass der Autor vollständig auf die Angabe von wissenschaftlichen Quellen verzichtet und damit gar nicht erst den Anspruch auf ein wissenschaftliches Werk legt. Aber oft sind die Darlegungen so klar und stringent formuliert, dass sie unzweifelhaft als richtig erscheinen, obwohl man widersprechen möchte und deshalb angeregt wird, sich Gegenargumente zu überlegen.

Fazit

Ein zum Nachdenken anregendes Buch mit Behauptungen, die nicht immer stimmen müssen, dafür dann aber zur Diskussion anregen. Gerade weil auch unkonventionelle Erklärungen vorgeschlagen werden, ist es sowohl für Einsteiger als auch für Leute interessant, die sich schon lange mit dem Thema beschäftigen.

Wer ein Buch geschenkt haben möchte, für den reicht eine kurze E-Mail à la „Hallo! Ich würde mich über ein Buch von Florian freuen. Gruß, xxx.“ plus Anschrift an: florianwillet@yahoo.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Lesermeinungen

  1. Von LAX

    Antworten

  2. Von Marc Prager

    Antworten

  3. Von Marc Prager

    Antworten

    • Von Mario

  4. Von George Zimmermann

    Antworten

    • Von Mario

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.