Alte Rollenbilder bei Frauen benachteiligen Männer

von MANNdat

Bild: AdobeStock 31486919, User GiZGRAPHICS

Eine interessante Studie hat das Deutsche Jugendinstitut (DJI) veröffentlicht. Danach trennen sich junge Paare häufiger, wenn der Berufseinstieg des Mannes misslingt. Der ORF berichtet:

Schafften junge Männer den Übergang ins Berufsleben nicht und würden mit Mitte 20 zeitweise arbeitslos, erhöhe sich ihre Trennungsrate um 43 Prozent gegenüber erfolgreichen Berufseinsteigern, so die Studie. Bei jungen Frauen sei dieser Effekt dagegen nicht nachweisbar. Ob oder wie schnell die Partnerin auf dem Arbeitsmarkt Fuß fasse, belaste Paare offenbar weit weniger.

(…) Das Ergebnis zeige, dass die alten Geschlechterrollen immer noch wirkmächtig seien, was insbesondere die Männer belaste. Denn die Erfahrung des doppelten Misserfolgs – erst beruflich, dann privat – könne sich langfristig negativ auf ihre Lebensläufe auswirken, erklärten die Autorinnen der Studie. Sie forderten deshalb mehr Chancengleichheit und konkret weniger Druck auf junge Männer.

Außer dem Ergebnis interessant ist, dass diese Studie vom DJI erstellt wurde. Das DJI berät die Familienpolitik und hat wesentlichen Anteil an der ausgeprägt väterfeindlichen Familienpolitik der Bundesregierung. Die Glorifizierung der mütterlichen Alleinerziehung durch die DJI, insbesondere durch Anita Heiliger, gilt als ideologische Basis der väterausgrenzenden Familienpolitik, wie wir sie bis heute erleben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Lesermeinungen

  1. Von Bernd Jenne

    Antworten

  2. Von nico

    Antworten

  3. Von nico

    Antworten

  4. Von Norbert W.

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.