Alle Artikel der Kategorie "Jungen"

Der Kentler-Skandal

Beim „Kentler-Experiment“ wurden in Berlin seit dem Ende der 1960er Jahre bis 2001 Jungen von Jugendämtern an vorbestrafte Pädophile vermittelt, wo diese dann missbraucht wurden. 2020 hat ein Gutachten bestätigt, dass es sich bei der Vermittlung an die von Kentler empfohlenen Pflegestellen um „Kindeswohlgefährdung in öffentlicher Verantwortung“ handelte. Die Verantwortung für die Verbrechen liege „eindeutig und unstrittig beim Senat als dessen Dienstherr“. Zudem gebe es „deutliche Hinweise“ auf bundesweite Zusammenhänge. Das Gutachten empfiehlt deshalb, auch eine bundesweite Aufklärung in Gang zu setzen. Wie weit wird sich die Politik dieser Verantwortung stellen? Wir gehen dieser Frage nach.

Jungen häufiger unterernährt als Mädchen

Übermäßige Morbidität und Mortalität bei Männern ist in der Neugeborenenmedizin und bei der Gesundheit von Säuglingen allgemein anerkannt. Im Gegensatz dazu wird im Bereich der globalen Ernährung allgemein angenommen, dass Mädchen stärker gefährdet sind, an Unterernährung zu leiden. Unser Ziel war es, anhand anthropometrischer Falldefinitionen und der Gründe für die beobachteten Unterschiede Beweise für etwaige Unterschiede zwischen Männern und Frauen bei der Unterernährung von Kindern zu untersuchen.

Männliche Missbrauchsopfer – Frag einen Misshandelten

Jerome ist ein männliches Missbrauchsopfer. Er wurde jahrelang von seiner Stiefmutter misshandelt. Er musste in der Badewanne schlafen und musste hungern. Sie hat ihm die Knochen gebrochen, verbrannte ihn und spuckte in sein Essen. Als er 17 war, gelang ihm endlich die Flucht. Auf diesem deutschsprachigen Youtube-Video stellt er sich euren Fragen.

EILT! – Schutz von afrikanischen Jungen vor Vorhautamputation gegen HIV

Der Verein intaktiv weist auf ein Kickstarter-Projekt hin, das auf die Risiken von Vorhautamputationen bei Jungen und sogar Babys in Afrika zur angeblichen HIV-Prophylaxe aufmerksam machen will und ruft zur Verbreitung und Unterstützung der Aktion auf.

Bildungsbericht macht Jungenbildungsprobleme erneut weitestgehend unsichtbar

Wie schon 2016 werden im neuen nationalen Bildungsbericht die Geschlechterdisparitäten zuungunsten der Jungen weitestgehend verschwiegen. Und dies, obwohl die neuesten PISA-Ergebnisse zeigen, dass Jungen nicht nur im Lesen Probleme haben, sondern im Gegensatz zu Mädchen in ihrem Bildungsniveau auch in Mathematik und in Naturwissenschaften zurückgefallen sind. Der nationale Bildungsbericht wird übrigens aus Mitteln der Bildungspolitik gefördert. Und ist nicht jeder Junge, der im Bildungssystem scheitert und arbeitslos auf der Straße landet, ein Gewinn für die Frauenquote?

Bundesregierung wollte Flüchtlingsjungen benachteiligen

90 Prozent der Minderjährigen in den Flüchtlingslagern sind Jungen. Die Bundesregierung will jedoch vorrangig Mädchen aufnehmen. Lesen Sie mehr zu dieser beabsichtigten Teilung der Menschenrechte.

Hört auf, über unsere Söhne Lügen zu verbreiten

Über Genderama sind wir auf einen sehr guten englischsprachigen Artikel aufmerksam geworden, den wir hier vorstellen wollen: „Stop Lying About Our Sons“

Udo Lindenberg – marginalisiert der Deutschlandfunk Missbrauchstäterinnen?

Udo Lindenberg ist eine der langjährigen, deutschen Rocklegenden. Nun hat es auch ihn getroffen, auch er steht im Visier von MeToo. Ob das berechtigt ist oder nicht, wollen wir hier nicht diskutieren. Aber die Anklage offenbart wieder einmal die zynische Doppelmoral von MeToo.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.