Alle Artikel der Kategorie "Männergesundheit"

Irland ließe vorrangig Männer an Corona sterben

Sollte man Männer eher als Frauen an Corona sterben lassen, weil sie Männer sind? Nein, das ist keine männerpolitische Verschwörungstheorie. Lesen Sie selbst.

Die Ministerin und ihr Schweigen

Jedes Jahr sterben weltweit 510.000 Männer durch Suizid. Das ist ein Mann pro Minute. Statistisch betrachtet tötet sich in Deutschland an jedem Tag mindestens ein Junge zwischen 15 und 20 Jahren selbst, an vielen Tagen sind es sogar mehrere.

Männergrippe, Frauenhumor und Pharmakasper. Männer und Grippe – die Fakten

Die Klosterfrau Healthcare Group initiierte 2015 eine Männergrippe-Kampagne, in der sie Männer mit Grippe ins Lächerliche zieht. Und dies ausgerechnet (oder absichtlich?) im gleichen Jahr, in dem in Bristol ein Mann gestorben ist, nachdem ihm Notärzte erklärten, dass er nur die „Männergrippe“ hätte.

Bundesforum Männer – Fortschritt oder Trauerspiel?

Mit gleich zwei Beiträgen hat uns das Bundesforum Männer vor kurzem überrascht. Beides sind langjährige MANNdat-Anliegen. Das Bufo Männer verschweigt zwar, dass es hier schamlos abgekupfert hat, aber solange es unsere Forderungen übernimmt, soll uns dies recht sein.

Themenwoche Hodenkrebs vom 27.-31.03.2017

Es tut sich was in Sachen Männergesundheit! Vom 27. bis 31. März 2017 findet die „Urologische Themenwoche Hodenkrebs“ der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) statt. Um teilzunehmen, muss man noch nicht einmal ins Auto steigen. Die Kampage findet überwiegend online statt. MANNdat begrüßt diese Aktion und dankt der Deutschen Gesellschaft für Urologie und dem Berufsverband der Deutschen Urologen für ihre Initiative.

PREFERE-Studie zu Prostatakrebs abgebrochen – Männer selber schuld?

Welche Behandlung ist die beste bei einem Prostatakrebs mit niedrigem Risiko? Die größte, jemals geplante deutsche Studie zu Prostatakrebs wurde jetzt abgebrochen. Deutsche Krebshilfe und private sowie gesetzliche Krankenkassen hatten 25 Millionen Euro zugesagt. Sie stellten die Förderung jedoch Ende 2016 ein. Der Grund: zu wenige Studienteilnehmer. Gesundheitsmuffel Mann?

Rot-grüne Antimänner-Offensive in NRW geht weiter

„Wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden". Der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) gelang es schon 1989 im Berliner Programm der SPD diesen Satz zu verankern, der später in das „Hamburger Programm" der SPD von 2007 übertragen wurde. Was so lapidar klingt, hat weitreichende Konsequenzen für das Selbstverständnis der SPD gegenüber den Anliegen von Jungen und Männern, die sich bis in die Politik der heutigen Tage auswirkt. Mit diesem Satz wird allem Männlichen, und damit auch Jungen und Männern, die ja qua Geburt männlich sind, alles Menschliche pauschal aberkannt. Ein Satz der damit mittelbar auch Jungen und Männer den Anspruch auf Menschenrechte streitig macht.

Equal Death Day

Heute am 28. November ist der Equal Death Day. Würde man, aus welchen Gründen auch immer, in Deutschland für ein Jahr wollen, dass die Todesfälle im Arbeitsleben unter den Frauen und Männern gleichmäßig verteilt sind, dann dürften statistisch gesehen die Männer erst exakt heute mit dem Arbeiten beginnen: 91,3 % der tödlichen Arbeitsunfälle betreffen Männer, da diese die gefährlichsten Berufe ausüben.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.