„MANNdat – eine feministische Initiative“

von GeGro

Ich weiß nicht, ob ihr es wisst, ich schreibe es jedenfalls mal:

In einem bestimmten Zusammenhang hatte ich einmal ironisch geschrieben, wir könnten uns auch gut „MANNdat – eine feministische Initiative“ nennen. Das ist in der Tat so – wie man bei Wikipedia und anderswo sehen kann.

Feminismus […] ist ein Oberbegriff für gesellschaftliche, politische und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf der kritischen Analyse von Geschlechterordnungen, für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung aller Menschen jeglichen Geschlechts sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.

In den Wikipedia-Snapshots von archive.org ist der vom 4.6.2019 der erste, in dem das so steht. In dem davor vom 25.4.2019 heißt es noch:

Feminismus […] ist ein Oberbegriff für gesellschaftliche, politische und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf der kritischen Analyse von Geschlechterordnungen, für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung von Frauen sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.

Aber auch da hieß es schon, dass der Feminismus allgemein gegen Sexismus eintrete, nicht nur gegen Sexismus gegen Frauen. (Sexismus gegen Männer gibt es doch, oder?)

Das Ganze muss stimmen, denn beim Duden steht es (fast) auch so: Feminismus ist ein

Oberbegriff für verschiedene Strömungen, die sich für die Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Freiheit aller Geschlechter, v. a. von Frauen, und gegen Sexismus einsetzen, z. B. durch das Hinwirken auf eine grundlegende Veränderung gesellschaftlicher Normen (wie der traditionellen patriarchalischen Rollenverteilung)

Da steht zwar noch „v. a. von Frauen“, aber bestimmt nur aus formellen Gründen, denn Frauen werden doch immer überall extra genannt, wie wir wissen.

Der Duden hat ziemlich spät erkannt, was der Feminismus in Wirklichkeit ist, denn im archive.org-Snapshot vom 18.4.2021 steht noch die alte, ungenaue Duden-Definition für Feminismus:

Richtung der Frauenbewegung, die, von den Bedürfnissen der Frau ausgehend, eine grundlegende Veränderung der gesellschaftlichen Normen (z. B. der traditionellen Rollenverteilung) und der patriarchalischen Kultur anstrebt.

Wie schön, dass wir jetzt nachlesen können, was der Feminismus wirklich ist.

Bild: adobe stock by matiasdelcarmine

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Lesermeinungen

  1. Von Beweis

    Antworten

    • Von Mathematiker

  2. Von Dr. Bruno Köhler

    Antworten

  3. Von wolf

    Antworten

  4. Von Mathematiker

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie, dass Kommentare mindestens 50 und höchstens 1500 Zeichen haben dürfen.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.