Dietmar Nikolai Webel ist tot

von MANNdat

Nichts ist gewisser als der Tod – nichts ist ungewisser als seine Stunde.
Anselm von Canterbury

Dietmar Nikolai WebelDietmar Nikolai Webel, Väteraktivist und Vater des Väterradios, ist nicht mehr da. Völlig unerwartet verstarb er im Alter von 55 Jahren. Webel war Bundesvorstandsmitglied des “Väteraufbruch für Kinder e. V.” und Mitorganisator des jährlich in Halle stattfindenden Familienkongresses. Auf Kirchentagen brachte er mit Infoständen den Teilnehmern die Anliegen der Väterrechtsbewegung nahe.

Er war immer für uns da, wenn wir Rat und Hilfe zum Thema Väterpolitik brauchten, sei es durch Interviews, in Telefonaten, mit Gesprächen oder in E-Mail-Wechseln. Mit ihm ist ein Mensch gegangen, der viel Verständnis für die Anliegen der Männerrechtsbewegung hatte.

Was Dietmar Nikolai Webel unersetzlich macht, ist, dass er ein bedingungsloser und unerschütterlicher Kämpfer für den Dialog – auch völlig kontroverser Ansichten – in der Geschlechterpolitik war. Mit seinem beispiellos ausgeprägten Empathievermögen war er damit für mich und viele andere ein Vorbild. Wir werden ihn sehr vermissen.

Wir wünschen ihm, dass sein Väterradio eine würdigen Nachfolger finden und weiterbestehen wird.

Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Bildquelle: Mit freundlicher Genehmigung des Väteraufbruch für Kinder (VAfK)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Lesermeinungen

  1. Von Heinrich Sommerfeld

    Antworten

  2. Von Papa-Läufer Ralf Fuchs und Freunde

    Antworten

  3. Von Michael Pfennig

    Antworten

  4. Von Steffen Kaersten

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.