Welttag der Eltern-Kind-Entfremdung

von MANNdat

Am 25.4.2006 soll – jährlich wiederkehrend – zum ersten Mal der Welttag der Eltern-Kind-Entfremdung begangen werden.

Auszug aus der deutschen Broschüre zum Thema PA (Parental-Alienation):

»Eltern-Kind-Entfremdung umfasst die systematische Gehirnwäsche und Manipulation der Kinder mit dem einzigen Ziel, eine liebevolle und warme Beziehung zu zerstören, die sie einst zu einem Elternteil empfanden.

D.h., ein Kind durch verbale und nonverbale Botschaften und Rituale dahin emotional zu mißbrauchen (Gehirnwäsche), dass es denkt, der andere Elternteil sei ein Feind. Dies reicht vom
Schlecht sprechen über den anderen Elternteil vor dem Kind über Verschweigen von Umgang bis zum Vorbereiten anderer Aktivitäten mit dem Kind während Umgangs mit dem anderen Elternteil.

Entfremdete Kinder erleiden niedriges Selbstwertgefühl, selbstzerstörerisches Verhalten, Wut, Aggression, Grausamkeit, Depression, Angst, Post-traumatischen Stress und können Selbstmordneigung haben.«
Links:

www.parental-alienation-awareness.com

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.