Sind Parteien fähig zur Wahlanalyse?

von MANNdat

Ein Kommentar.

Die Europawahl ist vorbei und CDU und SPD machen es sich wieder maximal einfach. Die SPD reduziert, wie immer, ihre Probleme auf Frauenfeindlichkeit. Die CDU schiebt ihre Wahlpleite auf ein YouTube-Video.

Tja, liebe SPD, wer nur einen Hammer (Frauenförderung) hat, der sieht in jedem Problem einen Nagel (Frauenfeindlichkeit).

Wer in dem ganzen Nahles-Opfer-Trubel vergessen wird, ist Frau Barley. Sie war die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl – zum Schaden für die Partei, aber ihre eigene Karriere hat es vorangebracht. Wir werden noch sehr viel Spaß mit ihrem #allmenaretrash-Politikverständnis auf der legislativen EU-Ebene haben.

Bild: adobestock 243342351 von rawf8

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Lesermeinungen

  1. Von Arno Nym

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.