Das Neue Deutschland streicht MANNdat diffamierende Passage

von MANNdat

Das Neue Deutschland hat mittlerweile die Passage in seinem Artikel geändert, nach der MANNdat die Mörder von Toronto als Helden gefeiert hätte.

Man kann es jetzt als den gewohnten schäbigen Schummeljournalismus, wie wir ihn z. B. aus Gesterkamps Polterkammer her kennen, abtun. Trotzdem lohnt es sich, hier einen näheren Blick auf die Autorinnen dieses Artikels zu werfen. Bei den beiden hoch aggressiv fabulierenden Autorinnen handelt es sich nämlich nicht um irgendwelche Otto Normaljournalistinnen, die sich durch das Denunzieren Anderer profilieren wollen. Es sind zentrale Personen im obersten Machtapparat der LINKEN. Die bekennende Marxistin Kerstin Wolter ist enge Mitarbeiterin der LINKE-Ko-Vorsitzenden Katja Kipping. Alex(andra) Wischnewski ist Referentin für feministische Politik der LINKEN im Bundestag. Es geht hier also nicht um eine der üblichen männerfeindlichen Auslassungen. Uns wird hier vielmehr ein Einblick in die Sicht- und Denkweisen und ein Eindruck vom Aggressionspotenzial vermittelt, wie sie offenbar auch in der Machtzentrale des linken Feminismus vorherrschen.

Bild: W. Heiber Fotostudio – Fotolia.com

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Lesermeinungen

  1. Von wolf

    Antworten

  2. Von Chris

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.