Fachtagung Männergesundheitsbericht

von Dr. Bruno Köhler

 Zwar war der Weggang von Ulla Schmidt (SPD) als Gesundheitsministerin, die das Thema Männergesundheit immer ignorierte, eine Wohltat für die Männergesundheit. Danach war endlich der Weg frei, Männergesundheit z. B. in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu thematisieren. Seit einiger Zeit gibt es dort ein Männergesundheitsportal, was unter Ulla Schmidt völlig undenkbar war.

Bis heute gibt es aber im Gegensatz zum Frauengesundheitsbericht immer noch keinen Männergesundheitsbericht der Bundesregierung. Damit wird deutlich, dass die Gesundheitspolitik die Männergesundheitssituation weiterhin lediglich nachrangig berücksichtigt.

Fachleute der Stiftung Männergesundheit haben sich deshalb dieses Themas angenommen und eigenständig einen Männergesundheitsbericht initiiert.  

Das Institut SOWIT unter Reinhard Winter und Gunter Neubauer, mit denen MANNdat auch im Rahmen des Netzwerkes Männergesundheit kooperiert, hat uns diesbezüglich gebeten, auf den Fachtag zum aktuellen Männergesundheitsbericht 2013 am 10. Juni in Stuttgart aufmerksam zu machen, was wir hiermit gerne tun. Weitere Infos sind auf der zugehörgigen Homepage zu finden.

Wir freuen uns, dass MANNdat immer häufiger als Informationsplattform der unabhängigen Interessensvertretung für Jungen und Männer genutzt wird.

Nachtrag:
Lesen Sie hier unseren Bericht von der Veranstaltung!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.