Alle Artikel der Kategorie "Kurz notiert"

Männer bei Wohnungsanfragen benachteiligt

Interessante Gender Study. Ein großangelegtes Experiment bezüglich Anfragen zur Aufnahme in eine Wohngemeinschaft (WG) offenbart interessante Ergebnisse zur Diskriminierung.

Zweimal Presse zu männlichen Opfern häuslicher Gewalt

Der Focus berichtet über Tami Weissenberg und seiner Erfahrung als Opfer häuslicher Gewalt in einer heterosexuellen Beziehung. Heute hilft er anderen männlichen Opfern häuslicher Gewalt.

Ist Großbritannien reif für wirkliche Gleichberechtigung?

Als einer der Nachfolger von Theresa May als Premierminister geht auch Dominik Raab ins Rennen. Er bekundet, ein Verfechter von „Gleichberechtigung“ zu sein.

Nicola Beer (FDP) hat Probleme mit Männern

Er ist da. Er ist angekommen. Auch in der FDP. Der charakteristische Antimännerton der Frauenpolitik.

Der Mann – das verteufelte Geschlecht

Interessante Info aus unserer Post...

Und wieder: Sexismus bei UN

Laut Artikel 2 (Verbot der Diskriminierung) der UN-Menschenrechtskonvention hat jeder (auch ein Mann!) Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, u. a. nach Geschlecht. Und wieder einmal geht dies der UN selbst am Hintern vorbei. Denn die private Hilfsorganisation Care stellt in einem aktuellen Bericht fest, dass sich die Hilfe in den Transit- und Aufnahmeländern vor allem auf Frauen und Kinder konzentriert. Die humanitäre Beraterin bei Care findet das gut so.

Weltgesundheitsorganisation WHO listet PARENTAL ALIENATION SYNDROME (PAS)

Mit PAS wird das Erscheinungsbild der Eltern-Kind-Entfremdung bezeichnet. Die WHO hat in ihrer aktuellen Publikation PAS als “QE52.0 Caregiver-Child Relationship Problem” eingestuft. Dies ist für alle Mediziner weltweit bindend, und somit kann und muss PAS diagnostiziert werden.

Der Vater als frauenpolitisches Nutzvieh

Die britische Premierministerin Theresa May fordert Väter auf, ihre Pflichten als Eltern stärker wahrzunehmen, damit ihre Partnerinnen Karriere machen können. In Großbritannien gibt es eine ähnliche Sorge- und Umgangsdiskriminierung von Vätern wie in Deutschland. Dort kämpft die Väterrechtsgruppe We Are Fathers4Justice für das, was uns die politisch Verantwortlichen dort wie hier seit Jahrzehnten versprechen – Gleichberechtigung.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.