Jungen und Geschlechterpolitik

von Dr. Bruno Köhler

Literatur

Bildungsministerium Brandenburg (2007): »Bericht zur Jungenförderung: Inwieweit sind Jungen in der Schule benachteiligt und wie können sie gefördert werden?« September 2007, S. 16

BMAS (2009): »Ich bin die erste Frau«. Homepage des BMAS Ursula von der Leyen im Interview mit der FAS vom 20. Dezember 2009. http://www.bmas.de/DE/Service/Presse/Interviews/interview-von-der-leyen-fas-1209.html (Abruf 30.12.2011)

BMFSFJ (2004): Forschungsberichte – Viele Welten leben. http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Abteilung4/Pdf-Anlagen/viele-welten-lang,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf (Abruf 30.12.2011)

BJK (2009) »Schlaue Mädchen – Dumme Jungen?« Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums. http://www.bundesjugendkuratorium.de/pdf/2007-2009/bjk_2009_4_stellungnahme_gender.pdf  (Abruf 02.12.2011)

Bundesregierung (2009): Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und FDP 2009.

Busolt, U. (2010): »An der Spitze sind Männer häufig unter sich« in »Schule im Blickpunkt«. Neckar-Verlag. Jahrgang 44. Dezember 2010, S. 24.

Calmbach, M. (2010): »Mit Jungs reden«. Interview in der taz. 28.11.2010. http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/mit-jungs-reden/ (Abruf 30.12.2010)

Eurydice (2010): »Geschlechterunterschiede bei Bildungsresultaten«; herausgegeben von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA P9 Eurydice) 2010.

Forum Bildung (2001): Arbeitsstab Forum Bildung in der Geschäftsstelle der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung: Ergebnisse des Forum Bildung I – Empfehlungen des Forum Bildung, S. 23 f.

Garbe, C.: »Echte Kerle lesen doch! – Wie kann die Schule Jungen im Erwerb von Lesemotivation und Lesekompetenz systematisch fördern?« Vortrag während der Tagung der DGLS am 8./9.4.11 an der Humboldt-Universität Berlin; Vortragsfolien downloadbar unter http://www.dgls.de/download/tagungen/2011-tagung-junge-und-maedchen/81-garbe-echte-kerle-lesen-doch-vortragsfolien.html (Abruf 31.12.2011)

GEW Niedersachsen (2006): Pressemitteilung des DGB – DGB kritisiert endgültigen Ausstieg Niedersachsens aus dem Girls’ Day. www.gew-nds.de/meldungen/dgb_kritisiert_ausstieg.php (Abruf 30.12.2011)

Geißler, R. (2005): Die Metamorphose der Arbeitertochter zum Migrantensohn. Zum Wandel der Chancenstruktur im Bildungssystem nach Schicht, Geschlecht, Ethnie und deren Verknüpfung. In: Berger, P. A. & Kahlert, H. (Hrsg.): Institutionalisierte Ungleichheiten. Wie das Bildungswesen Chancen blockiert. Weinheim: Juventa, S. 71–100.

Guggenbühl, A. (2006): Kleine Machos in der Krise. Originalausgabe. Freiburg im Breisgau: Herder, S. 34.

Humme, C. (2010): »Kristina Schröder macht eine Rolle rückwärts«. Veröffentlicht am 09.11.2010 auf der Homepage Christel Humme.

Junge Union (2009): Medien-Info »Wehrpflicht weiter entwickeln – Wehrdienst attraktiver machen!« 22.09.2009. Bundesgeschäftsstelle Junge Union Deutschlands, Berlin.

Kerstan, T. (1999): Zeugnis für die Schule. DIE ZEIT 12/1999.

Klein, M. (2011a) »Wider das Expertisenunwesen: Wissenschaftler fordern GEW in einem offenen Brief zu Richtigstellung auf«.

http://sciencefiles.org/2011/07/09/wider-das-expertisenunwesen-wissenschaftler-fordern-gew-in-einem-offenen-brief-zu-richtigstellung-auf/ (Abruf 30.12.2011)

Klein, M. (2011b): »Geförderte Ungleichheit«.

http://sciencefiles.org/2011/07/23/geforderte-ungleichheit/ (Abruf 27.12.2011)

Köhler, B/Krausser, A. (2010): »Bericht zur Situation von Jungen und Männern in Deutschland 2010: Jungen- und Männer-Genderindex«.  S.12; MANNdat-Internet-Veröffentlichung unter manndat.de/wp-content/uploads/2010/11/20101001-JuMGI-Bericht.pdf  (Abruf 30.12.2011)

Köhler, B (2011): »Jungenbildungsförderung«. In: Unterrichtspraxis. Heft 7. 44. Jahrgang. 21.10.2011, S. 49.

Köhler, B.: Vorstudien zur Analyse der Jungenförderung in Kommunen; voraussichtliche Veröffentlichung im Frühjahr 2012.

Krabel, J. (1998): Müssen Jungen aggressiv sein? Ohne Angabe der Auflage. Mülheim an der Ruhr: Verlag an der Ruhr.

Krämer, H. (2007): »Gender und Schule«. Hrsg.: Zentrum Gender Studies (ZGS) ZGS Arbeitspapier 2/2007. Universität Bremen. November 2007.

Kultusministerium BW (2005): Stellungnahme zum Antrag der Abg. Andrea Krueger (CDU) »Chancengleichheit in der Grundschule«, Drucksache 14/1682, vom 18.09.2005, Az.: 22-6411.2/172/1.

Landtag von Baden-Württemberg (2010): »Christoph Palm: Rahmenbedingungen so verbessern, dass Amokläufe weniger wahrscheinlich werden«. Pressemitteilung 014/2010 vom 09.03.2010.

Maaz, B. et al. (2011): »Herkunft zensiert?« Studie im Auftrag der Vodafone Stiftung. Deutschland, S.74.

http://www.vodafone-stiftung.de/scripts/getdata.php?DOWNLOAD=YES&id=16204  (Abruf 21.12.2011)

MANNdat (2006): »Studie über die Berücksichtigung jungenspezifischer Belange in den für Bildung zuständigen Ministerien in Deutschland«. S. 12. https://manndat.de/wp-content/uploads/2009/01/bewertung_bildungsministerien.pdf  (Abruf: 30.12.2011)

Meiritz, A. (2009): »Neue Regierung will Männer emanzipieren«. In: Spiegel online 16.10.2009. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,655309,00.html  (Abruf 30.12.2011)

Menke, B (2010): »Deutschlands Schüler immer noch Mittelmaß«. In: Spiegel online, 07.12.2010. www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,733188,00.html  (Abruf 30.12.2011)

Nationaler Bildungsbericht (2008): »Bildung in Deutschland 2008«. Hrsg.: Autorengruppe Bildungsberichterstattung im Auftrag der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. W. Bertelsmann Verlag. Bielefeld 2008, S.212.

Nationaler Bildungsbericht (2010): »Bildung in Deutschland 2010«. Hrsg.: Autorengruppe Bildungsberichterstattung im Auftrag der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, W. Bertelsmann Verlag. Bielefeld 2010, S.72.

Neutzling, R. (2005): Besser arm dran als Arm ab. In: Rose, L./Schmauch, U. (Hrsg.): Jungen – die neuen Verlierer? Königstein/Taunus: Ulrike Helmer Verlag, S. 75.

OECD (2001): »Lernen für das Leben« Erste Ergebnisse der Internationalen Schulleistungsstudie PISA 2000. OECD 2001. OECD Publications. 2. rue André-Pascal, 75775 Parais Cedex 16. Frankreich.

OECD (2010): PISA 2009. Ergebnisse: Zusammenfassung, S. 14.

Ostsee-Zeitung (2011): Ostsee-Zeitung.de; Nur jede zehnte Schule beim ersten »JungsTag MV«. Online-Artikel vom 23.8.2011.

Pfister, R. (2006): »Der neue Mensch«. Spiegel online, 30. Dezember 2006. http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,457053,00.html   (Abruf 30.12.2011).

Pinker, S. (2010): »Vielen Frauen ist der Chefsessel nicht wichtig«. Interview in der FAZ.net vom 12.01.2010 mit Bettina Weiguny.
http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/psychologin-susan-pinker-vielen-frauen-ist-der-chefsessel-nicht-wichtig-1612639.html  (Abruf 05.12.2011)

Schmauch, U. (2005): Was geschieht mit den kleinen Jungen? – Ein persönlicher Blick auf die Entwicklung des Jungenthemas von den 70er Jahren bis heute. In: Rose, L./Schmauch, U. (Hrsg.): Jungen – die neuen Verlierer? Königstein/Taunus: Ulrike Helmer Verlag, S. 29.

Schmollack, S./Lohre M. (2010) »Neue Männerpolitik braucht das Land«. TAZ vom 12.10.2010; www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/neue-maennerpolitik-braucht-das-land/ (Abruf 30.12.2011)

Lenzen, D. (2009): »Schulen benachteiligen Jungen massiv«. In: Spiegel online. 12.03.2009. http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,612997,00.html  (Abruf 30.12.2011)

Schmitz, T. (2011): Kaltgestellte »Antifeministin«. Artikel vom 31.05.2011 auf sueddeutsche.de http://www.sueddeutsche.de/karriere/goslar-entlassene-gleichstellungsbeauftragte-kaltgestellte-antifeministin-1.1103406. (Abruf 10.12.2011)

Stiehler, M. (2010): »Der Männerversteher«. C.H. Beck. München.

Bruno Köhler, Dr. sc. hum., verheiratet und Vater von zwei Kindern, Vorstandsmitglied des Vereins MANNdat e.V. und Leiter des Projektes »Jungenleseliste«, Arbeitsschwerpunkte: Jungenpolitik, Jungenleseförderung, Jungen- und Männergesundheit. Er ist weiterhin engagiert in verschiedenen Jungenförderprojekten.

Seite: 1 2 3 4 5 6

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitate können mit <quote> ... </quote> gekennzeichnet werden.

Achtung: Wenn Sie einen Kommentar von einem Smartphone verschicken, wird der Text manchmal von der Autofill-Funktion des Smartphones durch die Adresse ersetzt. Wenn Sie den Kommentar absenden, können wir den originalen Text nicht wiederherstellen.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.