Alle Artikel der Kategorie "Medien"

Welchen Sendeauftrag verfolgt das ZDF?

Wiedermal gibt das Zentrum der Finsternis (ZDF) Anlass zum Fremdschämen. Mit seiner undemokratischen und antiemanzipatorischen „Gender-Sprache“ kann es eigentlich nur klimaschädliche Ziele verfolgen.

Weltfrauentag

Nein, das ist kein Aprilscherz: Ginge es nach den Medien, wäre der Weltfrauentag heute und der Internationale Männertag am 8. März. Verkehrte Welt, doch anders kann man sich den Umstand nicht erklären, dass MANNdat stets kurz vor Frühlingsbeginn angefragt wird, zum Internationalen Männertag aber noch nicht einmal eine Gegenrede veröffentlicht, geschweige denn ein aufrichtiges Interesse an seinen Themen signalisiert wird.

Toxische Weiblichkeit im Zentrum der Finsternis Ein launiges Essay zu einem ernsten Thema

Ein Schüler hatte auf die Frage, wofür das Akronym ZDF stehe, geantwortet, dass dies Zentrum der Finsternis bedeute. Wie der Volksmund weiß: Kindermund tut Wahrheit kund. Ungewollt könnte diese Übersetzung den öffentlich-rechtlichen Sender treffender beschreiben als uns lieb ist.

KONTRAFUNK: Meinungsfreiheit und Gender Empathy Gap

Der Schriftsteller Bernhard Lassahn interviewt den Schriftsteller Gunnar Kunz zu Meinungsfreiheit, Gender Empathy Gap und Weimarer Republik.

Feindbild Frau

Am 17. Mai dieses Jahres strahlte der Fernsehsender Arte seine Dokumentation „Feindbild Frau“ aus. In Unterton und Stil ganz den Leitmedien entsprechend, war das nichts Besonderes – wäre dort nicht kurz unsere Webseite zu sehen gewesen. Eine Prise MANNdat in diesem Beitrag? Das machte uns neugierig. Wir gingen auf Spurensuche und entdeckten ein altbekanntes Muster.

Aktuelles zur Wahl – Väter, Männergesundheit, SPD-Wahlprogramm

Nachfolgend einige Fundstücke zu diversen Anfragen, Umfragen und Analysen zur Männerpolitik in den Parteien:

Tamara Wernli über Benachteiligungen von Jungen, Vätern, Männern

In einem ihrer neuesten Youtube-Videos zeigt die bekannte Schweizer Moderatorin, Kolumnistin, Autorin und Webvideoproduzentin Tamara Wernli 20 Nachteile bzw. Benachteiligungen als Junge, Mann, Vater auf.

Gleichstellungsbeauftragte verhindern Gleichstellung – Teil 3: Der „Experte“

In dem letzten Teil betrachten wir die Argumentation des in der Diffamierungskampagne genannten Experten Andreas Kemper, stellen eine Möglichkeit vor, wie man sachlich konstruktive Argumente von unsachlich destruktiven Argumenten unterscheiden kann, und geben ein Fazit zur Diffamierungskampagne gegenüber dem FSI.

Niemand mag Pop-ups!

Aber immerhin stehe ich nicht mitten auf der Seite. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, tragen Sie sich hier ein. Es lohnt sich!

Ihre Daten sind sicher! Die Email verwenden wir nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden.